Dez 262012
 
Carsten

Im April 2012 begann Susi einen kleinen, aber –im positiven Sinne- sehr gemeinen Raum einzurichten. Der „Miha-Raum“! Obwohl ich mittlerweile der Meinung war, auf Grund regelmäßiger Trainingseinheiten keinen Muskelkater mehr zu bekommen, musste ich mich eines Besseren belehren lassen. Natürlich ging ich anfangs skeptisch an das sogenannte EMS-Training heran. Muskelaufbau mit Strom? Keine Gewichtsscheiben? Zwanzig (20!) Minuten pro Woche sollen ausreichen? Und das soll anstrengend sein?! Spätestens zwei Tage nach meinem ersten EMS- (Miha Bodytec) Probetraining wusste ich: Ja, es gibt Muskeln, welche tief im Verborgenen schlummern und vermutlich nahezu nie zum Einsatz kommen. Und dies war für mich das Startsignal, mein Training in 3 Bereiche aufzuteilen: 1) Kraft, 2) Ausdauer, 3) EMS. Es ist ein verdammt gutes Gefühl, 20 min. so effektiv trainiert zu haben. In keiner anderen Sportart gehe ich so sehr an meine körperlichen Grenzen. Konditionell wie auch kräftemäßig. Die Intensität wird selbstverständlich individuell mit dem Trainer abgestimmt. Ganz nach dem persönlich erklärten Ziel.

Und der große Vorteil beim Miha – Training im Fitamin fit by Susanne ist, dass man nicht in Gruppen von 2 Personen oder mehr, sondern ganz individuell mit seinem persönlichen Trainer, abgestimmt auf seinen eigenen Körper und sein Ziel, trainiert. Selbst wenn auf Grund beruflicher oder privater Zeitprobleme einmal das „normale“ Training ausfällt. Zwanzig Minuten Miha Bodytec pro Woche sind immer machbar. Auch im Sommer bei 30°C! Und das verleiht einem das gute Gefühl, sein Training nicht gänzlich unter-/ oder abgebrochen zu haben, sondern „am Ball zu bleiben“ und auch wenn einmal der Durchhänger kommt, nicht aufzugeben!

  •  26. Dezember 2012
  •  Posted by at 14:30
  •   Kommentare deaktiviert
  •   Kundenstimmen